Skip to main content

Betrugsmasche am Automaten

Acherner Rentner erneut von Betrüger um abgehobenes Geld gebracht

Ein Betrüger hat in Achern erneut die Freundlichkeit eines Rentners ausgenutzt. Er bat den Senior um Wechselgeld und klaute ihm dabei das gerade vom Automaten abgehobene Geld.

Direkt nach dem Geldabheben hat wurde ein Acherner Rentner Opfer einer dreisten Betrugsmasche. Foto: Fabian Sommer/dpa/Symbolbild/Archiv

Erneut ist ein Acherner Bankkunde Opfer einer dreisten Betrugsmasche geworden. Ein Unbekannter hatte am Dienstagmorgen einen Mann bestohlen, nachdem dieser Geld abgehoben hatte. Bereits am Samstag hatte ein Unbekannter bei einem weiteren Bankkunden durch einen Trick dessen PIN ausspioniert und Geld abgehoben.

Ob ein Zusammenhang mit einem Fall vom Samstag besteht, ist unklar. „Wir prüfen das“, sagt eine Polizeisprecherin auf Anfrage dieser Zeitung. Generell würden sich solche Betrugsfälle und Versuche in jüngster Zeit aber häufen. Man rate deshalb zu besonderer Aufmerksamkeit.

Bitte um Wechselgeld dient als Ablenkung

Am Dienstag um 11 Uhr war der Mann am Automaten einer Bank beim Acherner Rathaus zugange. Dabei wurde er nach Polizeiangaben bereits von einem späteren Tatverdächtigen ausgespäht. Als der Bankkunde wenig später in seinem Auto saß, öffnete der unbekannte Täter die Beifahrertür und fragte nach Wechselgeld.

Während der Senior der Bitte gerecht werden wollte, gelang es dem Unbekannten, mit dem in einem Kuvert befindlichen Bargeld des Opfers das Weite zu suchen. Der etwa 25 bis 30 Jahre alte Unbekannte wurde als sportlich mit gepflegtem Äußeren beschrieben. Zur Tatzeit trug er weiße Sportschuhe. Die Ermittler bitten Zeugen, die diesen Vorfall beobachtet haben könnten, sich an das Acherner Polizeirevier zu wenden.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, dass man während des Geldabhebens auf fremde Personen achten sollte, die einen beobachten oder den Diskretionsabstand nicht einhalten. Sollte es zu Auffälligkeiten kommen, empfehlen die Ordnungshüter, kein Bargeld abzuheben oder sich bei Abhebungen während den Öffnungszeiten an Mitarbeiter des Geldinstitutes zu wenden.

Zeugen gesucht

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sollen sich beim Acherner Polizeirevier unter (07841) 70660 melden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang