Skip to main content

Südfahrbahn wieder frei

Schwerer Unfall auf der A5 zwischen Bühl und Achern führt zu stundenlanger Sperrung

Auf der Autobahn 5 ist es in der Nacht auf Donnerstag, gegen 0.30 Uhr, zwischen der Anschlussstelle Bühl und der Anschlussstelle Achern zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Wie die Polizei mitteilt, war die Südfahrbahn war über mehrere Stunden voll gesperrt, der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Bühl abgeleitet.

Bei dem schweren Verkehrsunfall auf der A5 kollidierten drei Autos und zwei Lkws. Zwei Personen wurden verletzt. Foto: Margull

Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierten auf der A5 drei Autos und zwei Lkws. Eine Person verletzte sich bei dem Unfall schwer, eine weitere leicht, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Südfahrbahn ist seit 5 Uhr wieder freigegeben

Da auf der Südfahrbahn über 100 Meter verteilt Trümmer gelegen hätten, so ein Pressesprecher der Polizei, war diese über mehrere Stunden gesperrt. Seit 5 Uhr ist die Fahrbahn gereinigt und wieder freigegeben.

Zur Aufklärung des Unfalls wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Mehrere Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

ots/BNN
nach oben Zurück zum Seitenanfang