Skip to main content

Nationalpark ist betroffen

Bisher 40.000 Festmeter Schadholz im Ortenaukreis: Borkenkäfer und Dürre setzen dem Wald zu

Vier von fünf Jahren sind zuletzt viel zu trocken gewesen. Die Waldbauern machen sich Sorgen. Der Umbau der Bestände muss wohl schneller gehen als ursprünglich geplant. Auch der Nationalpark ist betroffen.

Befallenen Fichte, Bohrmehl am Bohrloch eines Borkenkäfers.
Spuren des Borkenkäfers: Das Holzmehl weist auf befallene Bäume hin, in der Schutzzone des Nationalparks werden sie umgehend entfernt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang