Skip to main content

Meinung

von Frank Löhnig

Chaos bei der Corona-Impfung

„Das Versagen von Politik und Pharmaindustrie bekommt im Impfzentrum in Offenburg ein Gesicht“

Als vor ziemlich genau fünf Monaten das Offenburger Impfzentrum an den Start ging, war klar: Es wird ein Marathon, kein Sprint. Doch noch immer fehlen Impfstoffe - und der Betrieb läuft weiter mit angezogener Handbremse. Die Aufhebung der Imfpriorisierung durch die Politik am Montag ist daher nicht mehr als eine hilflose Geste.

Stress haben die Mitarbeiter im Impfzentrum in Offenburg offenbar nicht, findet unser Redakteur. Foto: slr

Die Euphorie der ersten Tage und die nicht zu übersehende Erwartungshaltung der des ständigen Lockdowns überdrüssigen Menschen lasteten als Hypothek vom ersten Tag an auf einer Aktion, die es in Deutschland so noch nicht gegeben hat. Ein ganzes Land soll immunisiert werden.

Und so war es hinzunehmen, dass der Start zäh läuft, wie sich bald herausstellen sollte, viel zäher noch als erwartet. Das lag und liegt nicht am Engagement und Organisationstalent in der Ortenau – Kreis und Messe wuppen das Ding souverän - es liegt schlicht daran, dass der Impfstoff fehlt.

Dass die Impfzentren aber nach fünf und aller Voraussage nach auch nach sechs Monaten immer noch weit unter ihren Möglichkeiten arbeiten, das war beim Besuch in der Offenburger Messehalle in dieser Woche nicht zu übersehen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang