Skip to main content

Meinung

von Michael Moos

Endloses Genehmigungsverfahren

Dass grüne Politiker dem zweiten Windrad auf der Hornisgrinde keine Rückendeckung geben, wirkt wie Hohn

Weder Ministerpräsident Winfried Kretschmann noch der grüne Wirtschaftsminister Robert Habeck setzen sich für das Windkraftprojekt ein. Stattdessen werden Arten- und Klimaschutz gegeneinander ausgespielt, dabei wäre hier Dialog nötig.

Die Rotoren eines Windrades und davor Wegweiser für Wanderer.
Wo geht’s hin mit der Windkraft auf der Hornisgrinde? Bisher dreht sich am windreichsten Ort des Landes nur ein Windrad Foto: Michaela Gabriel

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang