Skip to main content

Sechsmal mehr neue Hunde wie 2020

In Achern gibt es immer mehr Hunde

In Achern gibt es immer mehr Hunde. Die Zahl der neu angemeldeten bellenden Vierbeiner hat sich 2021 im Vergleich zum vergangenen Jahr bereits jetzt mehr als versechsfacht.

Vierbeiner beim Gassigehen: Französische Bulldoggen sind bei neuen Haltern sehr beliegt. Das sich in der Corona-Pandemie immer mehr Menschen einen Hund zulegen, schlägt sich auch in den Neuanmeldungen zur Hundesteuer nieder. In Achern sind für einen Ersthund 90 Euro im Jahr fällig. Foto: Marcus Brandt/dpa

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang