Skip to main content

Kunstwerke werden ständig übersprüht

Legale Graffiti-Wand in Achern: Immer wieder Regelverstöße

Sie sollte eigentlich Freude bringen, sorgt nun aber immer wieder für Ärger: Die legale Graffiti-Wand der Stadt Achern wird immer wieder von Unbekannten übersprüht.

Blickfang: Die legale Graffitiwand an der Rückseite der Tennishalle in der Morezstraße in Achern sollte als Farbtupferl dienen. Foto: Michaela Gabriel

Schon mehrfach übersprüht wurde die legale Graffiti-Wand der Stadt Achern an der Rückseite der Tennishalle in der Morezstraße.

Verschwunden ist das Stadtwappen vom ersten Aktionstag im Oktober mit dem damals noch amtierenden Jugendgemeinderat. Noch im alten Jahr entstand dort unter anderem das Bild eines traurigen Weihnachtsmanns. Nicht alle Sprayer halten sich an die von der Stadtverwaltung festgelegten Regeln.

Danach darf nur die eigens dafür hergestellte, glatte Fläche besprüht werden. Der Platz auf 14 Metern Länge und drei Metern Höhe reichte einigen Nutzern aber nicht aus.

Der Weihnachtsmann an der Graffitiwand schaut zurecht skeptisch. Er wird immer wieder von Schmierereien überdeckt. Foto: Michaela Gabriel

Dazu wurden die Hinweisschilder mit den Nutzungs-Regeln beschädigt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang