Skip to main content

Land will 750.000 Euro von der Stadt

Zweites Gutachten entlastet Acherner Feuerwehr im Streit um PFC-haltigen Löschschaum

Das Land und die Stadt Achern streiten nach einem Feuerwehreinsatz um eine dreiviertel Million Euro Schadenersatz. Ein Fall mit weitreichender Bedeutung, denn er berührt auch die Frage, wie weit die Verantwortung im Ehrenamt geht.

Explosive Mischung: Für Zündstoff sorgt der „Löschschaumskandal“ in Achern. Bei diesem Brand im Jahr 2014 hatte die Feuerwehr am Ende ein flourhaltiges Mittel eingesetzt, um der Flammen Herr zu werden. Im Streit um die Sanierungskosten liegt jetzt ein Gutachten vor, das die Feuerwehr entlastet. Foto: Roland Spether/Archiv

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang