Skip to main content

Schritt zurück zur Normalität

Schul- und Kita-Öffnung in Achern: Gemischte Gefühle bei den Verantwortlichen

Der Startschuss für die Öffnungen der Grundschulen und Kindergärten in Achern ist gefallen. Die Erzieher sind gleichermaßen vorsichtig als auch entspannt.

Vor dem Spielspaß: Erzieher Matthias Spengler der Kindertageseinrichtung Marienau in Achern kontrolliert genau, ob die Jungen und Mädchen ihre Hände auch gründlich genug waschen, bevor sie in ihren Gruppen mit den anderen spielen. Foto: Julian Meier

Der kleine Adreano ist anfangs noch schüchtern. Kein Wunder. Nach wochenlanger Pause darf der Dreijährige nun endlich wieder in die Kindertageseinrichtung Marienau in Achern.

Am vergangenen Montag wurden die Kindergärten und Grundschulen wieder geöffnet – unter Pandemiebedingungen versteht sich. Mutter Tamara Zito ist froh, dass ihr Sohn nun wieder mit seinen Freunden spielen darf.

Erst im Oktober vergangenen Jahres hat sie Adreano im Kindergarten eingewöhnt. Nach nur wenigen Wochen musste der kleine Junge dann aber wieder nach Hause, in die Notbetreuung hat Zito ihn nicht gegeben. Die Mutter ist zuversichtlich, dass die Wiederaufnahme des Regelbetriebs gut funktioniert, wenn sich alle an die Regeln halten.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang