Skip to main content

"Snorri Touren" öffnet

"Skandinavien" nach dem Großbrand: Voraböffnung für neue Attraktion im Europa-Park

"Snorri Touren" heißt die neue Attraktion im Europa-Park, die am Dienstag von Parkbesuchern zum ersten Mal ab dem Mittag befahren werden kann. Es sei eine sanfte Eröffnung geplant, wie Michael Mack, Geschäftsführer des Europa-Parks auf Twitter mitteilt.

Oktupus "Snorri" führt die Besucher in Schlauchbooten durch die Attraktion. Foto: Michael Mack / Twitter

"Snorri Touren" heißt die neue Attraktion im Europa-Park, die am Dienstag von Parkbesuchern zum ersten Mal befahren werden kann. Es sei eine sanfte Eröffnung geplant, wie Michael Mack, Geschäftsführer des Europa-Parks auf Twitter mitteilt.

"Snorri Touren" war im Winter als "Geheimnis im Keller angekündigt" worden. Die Attraktion ist Teil des skandinavischen Themenbereichs, der im Juli wieder für Besucher zugänglich gemacht wurde . Im Vorjahr waren die Gebäude von "Skandinavien" bei einem Großbrand zerstört worden. Innerhalb von 14 Monaten wurde der Bereich neu aufgebaut und mit einer neuen Attraktion versehen.

Der Wiederaufbau von "Piraten in Batavia" läuft noch bis bis zur Sommersaison 2020. Wie auch bei "Piraten in Batavia" handelt es sich bei "Snorri Touren" um einen sogenannten Dark-Ride - eine Themenfahrt, die in geschlossenen "dunklen" Räumen unterwegs ist.

Angekündigt war die Eröffnung der Attraktion für die Wintersaison, die am 23. November im Europa-Park beginnt. Noch läuft bis 3. November die Sommersaison. Deshalb spricht Michael Mack auch im Tweet von einem "Soft-Opening" von "Snorri Touren". Soft-Opening bedeutet, dass die Attraktion stunden- oder tageweise schon vor der offiziellen Eröffnung zur Wintersaison von Parkbesuchern erlebt werden kann. Bis dahin kann die Attraktion aber auch am Besuchstag geschlossen sein, weil etwa Nachbesserungen anstehen.

After the reopening of the Scandinavian themed area this summer, another surprise awaits our visitors this winter season: the new dark ride #SnorriTouren ! Even better: from today onwards after 12pm, you are invited to try out the new attraction as part of a soft opening! pic.twitter.com/B7SFaKkHxi

— Michael Mack (@MichaelMack) October 22, 2019

Durch den Großbrand sowie das Großbauprojekt des Wasserparks "Rulantica" hat der Europa-Park in diesem Jahr sehr viele Baustellen zu koordinieren. Das führte bei der Wiedereröffnung von Skandinavien zu einer deutlichen Verzögerung. Dass die Attraktion nun früher als geplant, genau 514 Tage nach dem Großbrand, geöffnet wird, ist eine Überraschung für Parkbesucher.

"U ngewöhnlich diesmal für den Park. So früh schon vor eigentlich geplanter Öffnung. Da kann man nur für Batavia hoffen", äußert sich etwa Ettlinger Tino Schroth in einer Europa-Park-Facebook-Gruppe.

Auch interessant: Europa-Park: Die Tage mit den kürzesten Wartezeiten

Das erwartet die Besucher

Erste Eindrücke der neuen Themenfahrt, die fast viereinhalb Minuten dauern soll, zeigt Michael Mack ebenfalls auf Twitter:

Mit "Snorri" unterwegs zur Insel "Rulantica"

Und was passiert bei "Snorri Touren"? Laut Webseite des Europa Parks führt der Oktopus "Snorri" die Besucher in einem Schlauchboot zur Insel "Rulantica". Gemeinsam entdecke man verschiedene thematisierte Themenbereiche der Insel. "Rulantica" ist auch der Kunstname für die Wasserwelt, die der Europa-Park gerade baut und die am 28. November eröffnet werden soll.

nach oben Zurück zum Seitenanfang