Skip to main content

Streit um Fahrverbote für Motorradfahrer auf dem „Motodrom“ geht weiter

Seit Jahren wogt der Streit um das „Motodrom“, die Kreisstraße zwischen Achern und Rheinbischofsheim. Biker nutzen die kurvige Straße als Rennstrecke. Behörden tun sich schwer, dagegen anzugehen.

Das Fahrverbot bleibt bestehen: Der Verwaltungsgerichtshof Mannheim hat einer Klägerin gegen das Fahrverbot auf der Kreisstraße 5311 Recht gegeben. Helfen wird es ihr nicht: Kreis und Stadt basteln an einem neuen Verbot. Foto: Roland Spether

Bei der Ausweisung des Motorrad-Fahrverbots auf der Kreisstraße 5311 zwischen Rheinbischofsheim und Wagshurst haben die beteiligten Behörden „ihr Ermessen nicht fehlerfrei ausgeübt“. So heißt in trockenem Juristendeutsch, was man durchaus als deutliche Zurechtweisung empfinden könnte.

Denn auch der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hat in einer jetzt bekannt gewordenen Entscheidung kassiert. Es folgte damit .

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang