Skip to main content

Zeugen gesucht

Auto prallt in Gutach in Andreaskreuz und Straßenabsperrung

Ein unbekannter Autofahrer ist am Samstag in Gutach in ein Andreaskreuz und in eine Absperrung kollidiert. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Laut Polizei kann der Weihnachtsmarkt am Sonntag wieder öffnen.
Der Unbekannte prallte mit seinem Fahrzeug in das Andreaskreuz und die Straßenabsperrung im Bereich der Haupstraße. (Symbolbild) Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Ein Auto ist am vergangenen Samstag in Gutach mit einer Straßenabsperrung kollidiert. Wie die Polizei mitteilte, ist der Fahrer unbekannt.

Der Unfall ereignete gegen 17.45 Uhr auf der Hauptstraße, im Bereich des Bahnübergangs. Der Unbekannte war in Richtung Hornberg unterwegs, als er mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn abkam und dann in das Andreaskreuz und das Absperrgeländer prallte.

Gefundene Autoteile weisen auf einen Skoda hin

Die Stangen der Absperrung verteilten sich in einem Umkreis von 20 Metern, heißt es in der Mitteilung der Polizei weiter.

Der Unbekannte ergriff daraufhin die Flucht. Die am Unfallort gefundenen Fahrzeugteile lassen vermuten, dass es sich bei dem Auto um einen Skoda handeln könnte.

Die Polizei bittet um Hinweise von möglichen Augenzeugen.

Zeugen gesucht

(0 78 32) 97 59 20

nach oben Zurück zum Seitenanfang