Skip to main content

Tierisch

Eichhörnchenbaby klammert sich an Polizistenbein: Beamte in Friesenheim bei Lahr als Tierretter aktiv

Ein Eichhörnchenbaby hat sich in der Ortenau bei Lahr an das Bein eines Polizisten gekrallt. Damit hat das Tierkind wahrscheinlich sein Leben gerettet.

Zwei Polizeibeamte hatten am Dienstag eine besondere Begegnung mit einem jungen Eichhörnche (Symbolbild) Foto: Patrick Seeger

Zwei Polizeibeamte hatten am Dienstag eine besondere Begegnung mit einem jungen Eichhörnchen: Laut Informationen des Polizeipräsidiums in Offenburg waren die beiden Beamten in Friesenheim für den Jugendschutz rund um die Sternenberghalle in der Oberweierer Hauptstraße im Einsatz.

Plötzlich hüpfte ein kleines Eichhörnchen auf die beiden Männer zu und krallte sich am Bein des einen Polizisten fest.

Ein Polizist hat in Friesenheim in der Ortenau einem kleinen Eichhörnchenbaby wohl das Leben gerettet. Foto: Polizeipräsidium Offenburg

Das junge Eichhörnchen suchte offenbar nach Hilfe. Dies ist kein ungewöhnliches Verhalten für junge Eichhörnchen, die in Not geraten. Ein ähnlicher Fall hatte sich beispielsweise 2018 in Karlsruhe ereignet, die kuriose Meldung sorgte damals über die Region hinaus für Schlagzeilen.

Weil die Polizisten kein Muttertier und keine Geschwister des verlorenen Eichhörnchenbabys fanden, brachten sie es als „Findelhörnchen“ ins Lahrer Tierschutzzentrum. Dort wird das junge Tier weiter versorgt, meldet die Polizei.

nach oben Zurück zum Seitenanfang