Skip to main content

Verkehrskontrollen in der Ortenau

Fahrer unter mutmaßlichem Drogeneinfluss in Oppenau und Kappelrodeck

Die Polizei ermittelt in Kappelrodeck und Oppenau gegen zwei Autofahrer. Beide hatten sich am Donnerstag unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln in den Straßenverkehr begeben.  

Eine Polizeikontrolle überführte zwei Autofahrer mit Drogen am Steuer. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Wohl nicht mehr ganz verkehrstüchtig gerieten die Fahrer zweier PKW am Donnerstag in Polizeikontrollen. In beiden Fällen gehen die Beamten einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz nach.

Der erste Fall offenbarte sich der Polizei gegen 16.30 Uhr am Bärenbächle in Oppenau. Die Beamten überprüften einen 27-jähriger BMW-Fahrer, dabei hätten sich nach eigenen Angaben Hinweise auf einen Drogenkonsum ergeben. Gleichzeitig stellten die Beamten fest, dass der Fahrer ohnehin keine gültige Fahrerlaubnis besitzt - der Führerschein war im bereits entzogen worden.

Gegen 19 Uhr stoppten die Beamten einen 20-Jährigen Autofahrer in der Richard-Lenk-Straße in Kappelrodeck. Wie die Polizei mitteilte deuteten mehrere Anzeichen darauf hin, dass der Heranwachsende unterer dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen würde. Darauf beendete sie die Weiterfahrt und ordnete einen Blutentnahme an.

nach oben Zurück zum Seitenanfang