Skip to main content

Ermittlungen eingeleitet

Illegaler Welpenhandel im Ortenaukreis aufgedeckt

Einem illegalen Welpenhandel ist die Polizei am Wochenende im Ortenaukreis auf die Spur gekommen. Insgesamt wurden fünf Tiere sichergestellt.

Mehrere Welpen stellte die Polizei am Samstag im Ortenaukreis sicher. Foto: Polizei

Nach dem Hinweis eines Zeugen gelang es Beamten des Polizeireviers Lahr einen mutmaßlich illegalen Händler von Hundewelpen zu überführen.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, war am Samstag gegen 14 Uhr bei der Leitstelle der Polizei ein Hinweis eingegangen, dass ein Mann mit mehreren Welpen im Kofferraum am „Sulzer Kreuz“ bei Kippenheim stehen würde.

Der 44-Jährige sei daraufhin wenige Minuten später kontrolliert worden. Dabei bestätigte sich der Verdacht, dass er mit den Hundewelpen regen Handel treibt.

An seiner Wohnadresse sei im Anschluss ein weiterer Welpe in Obhut genommen werden. Um die insgesamt fünf Hunde kümmert sich nun das örtliche Tierheim. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das Veterinäramt wurde über den Vorfall informiert.

nach oben Zurück zum Seitenanfang