Skip to main content

Arzt spricht von Drohungen

Nach Protesten und Bedenken: Impfaktion an Kappelrodecker Schlossbergschule wurde verlegt

760 Schüler hat die Schlossbergschule in Kappelrodeck. Rund die Hälfte ist älter als zwölf Jahre – und könnte gegen das Coronavirus geimpft werden. Doch die geplante Aktion wurde zum Spießrutenlauf.

Seit jeher ein heikles Thema: Die Impfung von Kindern und Jugendlichen - hier ein Symbolbild - sorgt für Kontroversen. Eine geplante Aktion an der Schlossbergschule in Kappelrodeck ist daran gescheitert. Foto: Arnd Waidelich

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang