Skip to main content

Grenzübergang

30-jähriger verletzt Polizisten bei Kontrolle in Kehl

Bei Kontrollmaßnahmen in Kehl hat ein Mann mehrere Polizisten verletzt. Der Mann reiste zuvor unerlaubt aus Frankreich nach Deutschland ein. Ihn erwarten mehrere Anzeigen.

Die Polizei hat den Mann im Rahmen einer Fahndungsmaßnahme kontrolliert. (Symbolbild) Foto: Marijan Murat/dpa

Ein 30-jähriger Mann hat am Montagmittag in Kehl mehrere Polizisten verletzt. Zu der Auseinandersetzung kam es bei einer Kontroll- und Fahndungsmaßnahme im Grenzgebiet zu Frankreich, berichtete die Polizei.

Im Rahmen intensivierten Maßnahmen kontrollierte die Bundespolizei den Mann, der zuvor mit einem Nahverkehrszug unerlaubt aus Frankreich nach Deutschland einreiste. Während der Kontrolle kam es zu Widerstandshandlungen. Dabei verletzte der 30-Jährige einen Polizist mit einem Faustschlag. Dieser musste danach seinen Dienst abbrechen.

Zwei weitere Polizisten zogen sich bei der Auseinandersetzung Schürfwunden zu. Sie blieben aber weiterhin dienstfähig.

Der 30-Jährige musste wieder zurück nach Frankreich. Er erhält ein mehrjähriges Einreiseverbot nach Deutschland. Zudem erwarten ihn Anzeigen wegen tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.

nach oben Zurück zum Seitenanfang