Skip to main content

Kriminalität

Bundespolizei nimmt Straftäter in Kehl und Offenburg fest

Am Mittwoch hat die Bundespolizei zwei gesuchte Straftäter festgenommen. Einer der beiden Männer konnte seine drohende Haftstrafe durch die Bezahlung der Geldstrafe noch abwenden.

Eine Streife der Bundespolizei ist unterwegs.
Die Bundespolizisten griffen die Männer in einem Zug und an der Kehler Europabrücke auf (Symbolbild). Foto: Boris Roessler/dpa

Beamte der Bundespolizei haben am Mittwoch, 20. März, in Kehl und Offenburg zwei gesuchte Straftäter festgenommen.

In einem Regionalzug von Offenburg in Richtung Freiburg bestand gegen einen tunesischen Staatsangehörigen ein Haftbefehl wegen Diebstahl, teilte die Bundespolizeiinspektion Offenburg mit. Der Mann wurde zur Verbüßung einer Haftstrafe von 315 Tagen ins Gefängnis gebracht.

Ein anderer Mann wendete seine Haftstrafe ab

Ein türkischer Staatsangehöriger, der an der Kehler Europabrücke kontrolliert wurde, konnte hingegen eine 15-tägige Haftstrafe durch die Bezahlung der Geldstrafe abwenden. Nach Angaben der Bundespolizei bestand gegen ihn ein Haftbefehl wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

nach oben Zurück zum Seitenanfang