Skip to main content

Neues Gesetz in Planung

Coffeeshops und Drogentouristen: Droht Kehl zu einem Kiffer-Mekka zu werden?

Wenn der Verkauf von Cannabis in Deutschland ab 2024 legal wird, könnte Kehl ein Problem bekommen. Oberbürgermeister Wolfram Britz will Amsterdamer Zustände vermeiden und wandte sich jetzt an die Bundesregierung.

Autos fahren aus Richtung Frankreich in die Stadt Kehl ein.
Kehl in Deutschland und Straßburg in Frankreich bezeichnen sich als grenzfreie Städte. Sie sind durch mehrere Rheinbrücken miteinander verbunden und verfügen über eine gemeinsame Straßenbahn. Foto: Philipp von Ditfurth picture alliance/dpa

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang