Skip to main content

Am Montagmorgen

Mann wird nach räuberischem Diebstahl in Kehl festgenommen

Ein Mann hat am Montagmorgen in ein Auto eingebrochen und nach Wertgegenständen durchsucht. Dabei wurde er vom Autobesitzer erwischt.

Das Polizeipräsidium Rheinpfalz fahndet mit einem Großaufgebot von Polizeikräften nach einem verurteilten Mörder. (Symbolbild)
Nachdem er sich losriss, konnte der 45-Jährige wieder vom Autobesitzer eingeholt werden. (Symbolbild) Foto: Friso Gentsch/dpa

Ein 45-jähriger Mann hat am Montagmorgen gegen 10 Uhr mit einem Gegenstand die hintere Seitenscheibe eines Autos eingeschlagen, das auf einem Parkplatz in der Rheinstraße in Kehl stand. Wie die Polizei mitteilte, kletterte der Mann in das Auto und durchsuchte es nach Wertgegenständen. Er nahm einen Geldbeutel mit diversen Scheckkarten und Bargeld an sich.

Dieb von Autobesitzer erwischt

Als sich der 36-jährige Fahrzeugbesitzer ihrem Pkw näherte, soll der Täter aus dem Fahrzeug ausgestiegen sein und versucht haben zu fliehen. Der Autobesitzer stellte sich dem Mann in den Weg und konnte ihn kurz festhalten, bevor er sich losriss. Als er über den Parkplatz rannte, wurde er von dem 36-Jährigen eingeholt und wieder festgehalten. Unterstützung dabei fand der Autobesitzer von einem hinzugerufenen Zeugen, bis die Polizei eintraf konnte er auch wieder seinen Geldbeutel an sich nehmen.

Die Polizei nahm den Mann fest. Der Fahrzeugbesitzer und der Täter wurden bei dem Vorfall leicht verletzt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg wurde der 45-Jährige am Dienstagmorgen der Haftrichterin beim Amtsgericht Offenburg vorgeführt. Diese erließ einen Haftbefehl wegen des Vorwurfs des räuberischen Diebstahls. Der Haftbefehl wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang