Skip to main content

Keine Verletzten

Wohnungsbrand in Kehl an Heiligabend mit 250.000 Euro Schaden

An Heiligabend kam es in den frühen Abendstunden zu einem Wohnhausbrand im Stadtgebiet von Kehl.

Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr ist ein Blaulicht zu sehen.
Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr ist ein Blaulicht zu sehen. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Alle Bewohner konnten das Anwesen in der Karlstraße in Kehl frühzeitig und unverletzt verlassen, informiert die Polizei in einer Pressemeldung.

Feuerwehr mit Großaufgebot im Einsatz

Ein Übergreifen auf das Nachbargebäude konnte durch die eingesetzte Feuerwehr Kehl, die mit einem großen Aufgebot im Einsatz war, verhindert werden.

Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 250.000 Euro.

nach oben Zurück zum Seitenanfang