Skip to main content

Abfahrt des Zuges war verhindert

Mann auf den Gleisen im Bahnhof Lahr

Der Mann wird in eine Spezialklinik eingewiesen.

Die Bundespolizei wurde eingeschaltet. Foto: Friso Gentsch/dpa

Ein 23-jähriger Mann hat sich am Mittwoch vor einen stehenden Regionalzug im Bahnhof Lahr auf die Gleise gesetzt und somit die Abfahrt verhindert. Der Lokführer verständigte daraufhin die Bundespolizei, welche den Mann widerstandslos aus den Gleisen holen konnte. Wie die Polizei mitteilte wurde der sich in einem psychischen Ausnahmezustand befindliche Mann in eine Spezialklinik eingewiesen. Durch die Aktion mussten die Gleise im Bahnhof Lahr für 15 Minuten gesperrt werden und es kam zu Zugverspätungen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang