Skip to main content

Unfall mit zehn Fahrzeugen

Massenkarambolage auf der A5 bei Lahr mit elf Verletzten

Nach einem Unfall mit zwei Fahrzeugen fuhren weitere acht Fahrzeuge auf. Zehn Personen sollen verletzt sein, eine davon schwer.

Teilweise waren die Fahrzeuge nach der Massenkarambolage nicht mehr fahrtüchtig. Foto: Marco Dürr / Einsatz-Report24

Zehn Autos sind bei einer Massenkarambolage auf der A5 in Richtung Karlsruhe bei Ettenheim (zwischen Mahlberg und Lahr) kollidiert. Wie ein Polizeisprecher auf bnn.de-Anfrage mitteilte, ereignete sich gegen 12.15 Uhr zunächst ein Auffahrunfall zwischen zwei Fahrzeugen. In der Folge gab es aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens einen Folgeunfall bei dem elf Personen verletzt wurden.

Dem großen Unfall war ein Zusammenstoß zweier Fahrzeuge vorausgegangen. Dieser ging glimpflich ohne Verletzte aus. Doch in der Folge kam es zu einer Massenkarambolage mit acht weiteren Fahrzeuge. Zehn Personen leichte Verletzungen und eine Person schwere Verletzungen erlitt. Die Unfälle haben sich am Rückreisesonntag, dem letzten Ferientag vor Schulbeginn in Baden-Württemberg gegen kurz nach 12 Uhr ereignet.

In Folge des Unfalls kam es zu kilometerlangen Staus. Kurzzeitig musste die A5 zur Bergung der Fahrzeuge komplett gesperrt werden, später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbei geleitet. Rettungskräfte von DRK und Feuerwehr waren im Großeinsatz. Auch das THW war zur Stauabsicherung vor Ort. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht beziffert werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang