Skip to main content

Mehrere Strafanzeigen

18-Jähriger flüchtet in Offenburg nach Streit in Diskothek ohne Führerschein mit Auto und baut Unfall

Eine Reihe von Straftaten hat ein 18-Jähriger am Sonntagmorgen begangen, als er nach einer Streiterei in einer Diskothek flüchtete.

Die Leuchtschrift „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Die Fahrt des Betrunkenen endete mit einem Unfall (Symbolbild). Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Ein 18-Jähriger ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag nach einer Handgreiflichkeit in einer Diskothek in der Marlener Straße in Offenburg vor der Polizei geflüchtet und hat einen Unfall gebaut. Die Polizei teilte mit, dass der Mann gegen 3.50 Uhr beim Verlassen des Tanzlokals eine 27 Jahre alte Frau umstieß und ihr die Handtasche samt Inhalt gewaltsam entriss.

Das Auto gehörte einem Bekannten

Anschließend benutzte der 18-Jährige das Auto eines Bekannten – anscheinend ohne dessen Einverständnis – um nach Gengenbach zu flüchten. In der Johann-Peter-Hebelstraße kam er an der dortigen Einmündung in Richtung Friedensstraße von der Fahrbahn ab, weil er zu schnell unterwegs war und kollidierte mit einem auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten Auto. Beim Zurücksetzten des Fahrzeugs beschädigte er die Einfriedung eines Hauses.

Bei der Festnahme beleidigte er die Polizisten

Beim Eintreffen der Polizeistreife leistete der junge Mann Widerstand, bedrohte und beleidigte die Polizeibeamten. Der Alkoholtest, den die Polizisten schließlich durchführten, ergab einen Wert von über 0,7 Promille. Die Beamten fanden außerdem heraus, dass der Mann keinen Führerschein hatte.

An beiden Autos entstand ein Sachschaden von etwa 12.000 Euro. Der Schaden der Einfriedung kann noch nicht beziffert werden. Der 18-Jährige erwartet nun mehrere Strafanzeigen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang