Skip to main content

Amerikanische Fliegerbombe mit Zünder gefunden

Evakuierung in Offenburg wegen einer amerikanischen Fliegerbombe

Seit zirka 16 Uhr wurde im Bereich der Messe in Offenburg evakuiert, um den Blindgänger entschärfen zu können. Die Entschärfung war um 17.27 Uhr abgeschlossen.

Amerikanische Fliegerbombe mit Zünder gefunden. Um die Messe Offenburg herum muss nun evakuiert werden. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Nach dem Fund einer Fliegerbombe auf einem Grundstück im Bereich der Messe Offenburg müssen heute zur Entschärfung des Blindgängers seit circa 16 Uhr umliegende Anwesen kurzfristig geräumt werden. Die 250 Kilogramm schwere amerikanische Fliegerbombe wurde heute gegen 12 Uhr von Mitarbeitern einer Firma zur Bodensondierung aufgefunden, teilen die Stadt und das Polizeipräsidium Offenburg gemeinsam mit.

Die Begutachtung des Blindgängers durch die hinzugezogenen Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes hat am Nachmittag ergeben, dass der Sprengkörper nicht transportfähig und noch immer mit einem Zünder versehen ist.

Deshalb wurde in enger Absprache zwischen Verantwortlichen der Stadt Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg beschlossen, die Bewohner und Gewerbetreibenden im gefährdeten Bereich von 300 Metern um den Fundort zu evakuieren und den Sprengkörper vor Ort zu entschärfen. Über 400 Personen sind voraussichtlich von der Evakuierung betroffen. Sie erstreckt sich auf den Bereich zwischen Messekreisel/Messe im Norden, Kinzig im Osten, der Ahornalle im Süden und der B 3 im Westen.

Menschen innerhalb der Evakuierungszone müssen ihre Wohnungen und Arbeitsstellen seit 16 Uhr verlassen. Polizeibeamte arbeiten gemeinsam mit Einsatzkräften der Feuerwehr Offenburg und dem Rettungsdienst.

Anwohner, die während der Evakuierung nicht bei Bekannten oder Freunden Unterschlupf finden, haben die Möglichkeit in den Räumlichkeiten der Konrad-Adenauer-Halle in der Platanenallee unterzukommen. Bettlägerige oder pflegebedürftige Menschen werden durch den Rettungsdienst aus dem betroffenen Bereich gebracht.

Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Der evakuierte Bereich wird für den Verkehr während der Evakuierung und der Entschärfung komplett gesperrt. Der Bahnverkehr wird nur zum Zeitpunkt der Evakuierung kurzfristig beeinträchtigt.

Die Entschärfung der Fliegerbombe war um 17:27 Uhr abgeschlossen. Evakuierte Personen können zurück in ihre Wohnungen. Die Verkehrssperrungen sind aufgehoben.

nach oben Zurück zum Seitenanfang