Skip to main content

Ungewöhnliches Versteck

Festnahme in Offenburg: Einbrecher versteckt sich in Mülltonne

Sein kreatives Versteck ist einem alkoholisierten 41-Jährigen dennoch zum Verhängnis geworden. Nach einem Einbruch in ein Offenburger Bekleidungsgeschäft gelang der Polizei die Festnahme.

Kein Entkommen gab es für den Mann nach seinem Einbruch in Offenburg. (Symbolbild) Foto: Adobe Stock

Ein ungewöhnliches Versteck vor der Polizei hat ein 41-Jähriger in Offenburg gewählt. Wie die Polizei berichtet, war der Mann in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen 0.45 Uhr auf eine Garage in der Marlener Straße geklettert. Hier warf er ein Fenster ein und konnte so ein Bekleidungsgeschäft betreten.

Unmittelbar danach traf die Polizei am Tatort ein. Um den Beamten zu entgehen, versteckte sich der Einbrecher in einer Mülltonne, wo er allerdings von den Ermittlern entdeckt und festgenommen wurde. Wie die Polizei feststellte, stand der erfolglose Langfinger bei seinem Einbruch unter dem Einfluss von etwa einem Promille. Diebesgut konnten die Beamten nicht sicherstellen. Der beim Einbruch entstandene Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Der Einbrecher wurde noch am Freitagnachmittag beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt und befindet sich nun in Untersuchungshaft.

nach oben Zurück zum Seitenanfang