Skip to main content

Interview

Früherer Nationalspieler aus Offenburg: „Wo viel Geld ist, sind auch viele Streuner unterwegs“

Martin Wagner lief in seiner Karriere unter anderem für Nürnberg, Kaiserslautern und Wolfsburg auf und nahm 1994 als einziger Offenburger an einer Fußball-WM teil. Für Boykottaufrufe gegen WM in Katar hat er wenig übrig.

Martin Wagner (l) vom 1. FC Kaiserslautern schlägt beim Zweikampf dem Jenaer Karsten Sänger den Ball weg. Obwohl die Pfälzer beim Spiel gegen den FC Carl Zeiss Jena am Freitag abend (07.03.97) in der thüringischen Stadt über ein 2:2 nicht hinaus kamen, konnten sie ihre Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga behaupten. dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Martin Wagner, damals in Diensten des 1. FC Kaiserslautern, schlägt beim Zweikampf dem Jenaer Karsten Sänger den Ball weg. Foto: Jan-Peter Kasper/dpa

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang