Skip to main content

Betrug am Telefon

Versuchter Enkeltrick in Wolfach

Eine unbekannte Frau hat am Donnerstag versucht, einen Senior in Wolfach zu betrügen. Sie gab sich am Telefon als Enkelin aus und bat um Geld.

Eine Betrügerin rief einen Senior an und lief damit ins Leere. Foto: Karolin Krämer picture alliance/dpa/dpa-tmn

Der Anruf einer Betrügerin auf dem Telefon eines Seniors in Wolfach ist am Donnerstagmittag ins Leere gelaufen. Die Anruferin hatte sich als Enkelin ausgegeben, teilt die Polizei Offenburg mit.

Mit einer erfundenen Geschichte über einen vermeintlichen Verkehrsunfall gab sie den Telefonhörer an eine angebliche Polizeibeamtin weiter. Als es zeitgleich an der Tür klingelte, wollte die Betrügerin wissen, wen der Mann erwarten würde.

Wahrheitsgemäß beantwortete er die Frage mit „meine Tochter und meine Enkelin“. Die nun überführte „falsche“ Enkelin, beendete daraufhin das Gespräch. Beamte der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

Polizei: Auflegen, wenn etwas merkwürdig erscheint

Die Polizei weist darauf hin, sich nicht unter Druck setzen zu lassen, sowie den Hörer aufzulegen, wenn etwas merkwürdig erscheint. Sie rät, niemals am Telefon über persönliche oder finanzielle Verhältnisse zu reden oder Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen zu übergeben.

Im Falle eines versuchten Betrugs, empfiehlt die Polizei, mit Familie oder anderen Vertrauten über den Anruf zu sprechen und bei Unsicherheit die Polizei anzurufen. Keinesfalls solle man in diesem Fall die Rückruffunktion nutzen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang