Skip to main content

Flüchtiger kehrt zu Unfallort zurück

Vorfahrtsregel nicht beachtet: Verkehrsunfall in Offenburg

Ein Offenburger Verkehrsteilnehmer verursachte am Donnerstagvormittag einen Unfall mit Sachschaden und flüchtete. Kurze Zeit später kehrt der Mann an den Unfallort zurück, dort hatte er noch etwas Wichtiges vergessen.

Die Polizei konnte den Unfallhergang dank unfreiwilliger Mithilfe des Verursachers aufklären. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild/Archiv

Ein Verkehrsunfall mit zwei Beteiligten PKWs ereignete sich gegen 10.50 Uhr in Offenburg Bohlsbach. Wie die Polizei mitteilte, missachtete der Fahrer eines Hyundai-Lenkers mutmaßlich die Vorfahrt eines Toyota-Fahrers, als er von der Straße „In den Matten“ in die Okenstraße einbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Nach Polizeiangaben verletzte sich niemand. An den PKW entstand ein Gesamtschaden von rund 6.000 Euro. Nach Zeugenaussagen entfernte sich der Unfallverursacher von der Örtlichkeit, ohne sich um den entstanden Schaden gekümmert zu haben.

Im weiteren Verlauf soll sich ein Zeuge auf die Straße gestellt und durch Handbewegungen versucht haben, den Flüchtenden zum Anhalten zu bewegen. Dieser habe jedoch Gas gegeben und sei ohne zu bremsen auf den 42-Jährigen zugefahren. Durch einen Sprung zur Seite konnte der Mann schlimmeres verhindern. Er zog sich keine Verletzungen zu.

Nach eigenen Angaben konnten die hinzugerufenen Beamten des Polizeireviers Offenburg einen raschen Fahndungserfolg verbuchen: der 59-jährige Unfallverursacher hatte sein Kennzeichens verloren im Rahmen und kam einige Minuten später wieder zur Unfallstelle zurück.

nach oben Zurück zum Seitenanfang