Skip to main content

Am Abgrund zur Rench

Auto landet in Renchen-Erlach im Zaun: Fahrer flüchtet

Am Dienstagabend ist in Renchen-Erlach ein Auto von der Straße abgekommen und in einen Zaun gefahren. Der Fahrer flüchtete anschließend von der Unfallstelle.

Unfall Renchen Erlach. Auto bleibt in Zaun hängen.
Das Fahrzeug blieb im Zaun vor dem Abgrund zur Rench stecken. Foto: Bonny Kornmeier/EinsatzReport24

Am Dienstagabend ist in Renchen-Erlach ein Auto von der Straße abgekommen und in einem Zaun stecken geblieben. Der Fahrer sei anschließend geflüchtet, wie die Polizei Offenburg am frühen Mittwochmorgen mitteilte.

Gegen 19:30 Uhr war das Auto auf der Erlacher Straße von der Fahrbahn abgekommen, gegen eine Hauswand geprallt und anschließend über ein Wiesenstück an einem Kindergarten in einen Zaun zur angrenzenden Rench gefahren. Vor dem Abgrund blieb das Fahrzeug in Schieflage stecken.

Laut Polizei war dabei kein anderes Fahrzeug beteiligt. Ein zu dieser Zeit auf dem Gehweg befindlicher Fußgänger musste eigenen Angaben zufolge zur Seite springen, um von dem Auto nicht erfasst zu werden.

Fahrer flüchtete nach Unfall in Renchen-Erlach

Der Fahrer flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Im Verdacht steht ein 22-jähriger Mann, der von dem Fußgänger und einem von weiteren Zeugen erkannt und identifiziert wurde. Er konnte bislang nicht angetroffen werden, teilte die Polizei am Mittwochmorgen mit.

Die Ermittlungen zu dem Unfall laufen. Weshalb der Flüchtige mit seinem Wagen von der Fahrbahn abkam, ist derzeit noch unklar. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge stehen nicht angepasste Geschwindigkeit und ein möglicher Drogeneinfluss im Raum.

Der entstandene Schaden an der Hauswand und dem durchbrochenen Zaun ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Der Schaden am Auto wird auf 10.000 Euro geschätzt.

[Dieser Artikel wurde aktualisiert: Stand: 10:17 Uhr]

nach oben Zurück zum Seitenanfang