Skip to main content

Zeugen berichten

Vorwürfe gegen Testzentrum in Renchen: Mitarbeiter sollen sich nicht an Regeln halten

Zeugen berichten davon, dass sie sich selbst hätten Testen müssen. Die Ergebnisse seien bereits nach drei Minuten herausgegeben worden.

Mit Mundschutz und Handschuhen: Dieser Mitarbeiter eines Testzentrums hält sich an die Regeln. In einer Einrichtung in Renchen soll das Gegenteil der Fall sein. Foto: Matthias Bein picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Gegen die Betreiber eines Testzentrum in einem Lokal an der Hauptstraße in Renchen wurde Beschwerde beim Gesundheitsamt in Offenburg erhoben. Das bestätigte die Pressestelle des Landratsamtes am Freitagnachmittag. Erst am Montag könne man weitere Angaben zu dem Vorgang machen.

Die BNN konnten am Wochenende mit dem Beschwerdeführer und einer weiteren Person reden, die schwere Vorwürfe gegen die Betreiber der Teststelle erheben, aber anonym bleiben wollen. Beide berichten von Fehlverhalten durch das Personal. So seien Ergebnisse schon nach drei Minuten herausgegeben worden.

Die zu Testenden hätten sich selbst einen Nasenabstrich abnehmen müssen. Die Mitarbeiter hätten darüber hinaus keinerlei Schutzkleidung getragen und sich abfällig über die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie geäußert.

Die Betreiber des Testzentrums waren am Wochenende nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Dem Ordnungsamt Renchen war der Vorgang am Freitagnachmittag unterdessen noch nicht bekannt. Auch die Polizei in Achern wusste am Sonntag ebenfalls noch nichts von Maßnahmen gegen das Testzentrum. In der Vergangenheit waren die Beamten im Einsatz, wenn derartige Einrichtungen geschlossen wurden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang