Skip to main content

Eine Person schwer verletzt

Fünf Verletzte nach Unfall mit drei Fahrzeugen auf der A5 bei Renchen

Bei einem Unfall auf der A5 bei Renchen sind am Samstagmittag fünf Menschen verletzt worden. Auslöser war ein Stauende, an dem ein Autofahrer abrupt abbremste.

Nach umfangreichen Fahndungsmaßnahmen konnte die Polizei den mutmaßlichen Täter festnehmen.
Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 60.000 Euro. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Am Samstagmittag sind bei einem Auffahrunfall auf der A5 in Fahrtrichtung Süden auf Höhe Renchen fünf Personen verletzt worden. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge musste gegen 13 Uhr ein 32-jähriger Autofahrer infolge stockenden Verkehrs auf dem linken Fahrstreifen abrupt abbremsen.

Ein nachfolgender 24-jähriger Autofahrer konnte nicht rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Wagen vor ihm auf. Einem weiteren nachfolgenden 35-jährigen Fahrer gelang es ebenfalls nicht, die Geschwindigkeit rechtzeitig zu reduzieren, weshalb er auf das Auto vor ihm auffuhr.

Drei Autos nach Unfall auf A5 abgeschleppt

Bei dem Unfall wurde der Beifahrer im zweiten Auto schwer und alle vier Insassen des vorderen Wagens leicht verletzt. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 60.000 Euro.

nach oben Zurück zum Seitenanfang