Skip to main content

Kirchensteuer

Günter Fartaczek aus Lauf weiß genau, wofür das Geld der Kirchensteuerzahler ausgegeben wird

Was passiert eigentlich mit den Kirchensteuern der Katholiken im Erzbistum Freiburg? Steuerberater Günter Fartaczek aus Lauf ist einer der Laien, die da genau hinschauen.

Günter Fartaczek aus Lauf gehört seit zwölf Jahren der Kirchensteuervertretung des Erzbistums Freiburg an. Der Steuerberater ist einer von 26 Laien, die über die Verwendung der Kirchensteuereinnahmen mit entscheiden. Foto: Michaela Gabriel

Günter Fartaczek aus Lauf gehört seit zwölf Jahren der Kirchensteuervertretung der Erzdiözese Freiburg an. Dem Dekanatsrat gab er jetzt im Gemeindehaus Renchen einen Einblick in sein ungewöhnliches Ehrenamt.

Bis zu 300 Seiten dick könne der Haushaltsplan der Erzdiözese sein. Als Katholik und Steuerberater sichte er die Zahlen sehr genau, um in den Sitzungen gezielte Fragen stellen zu können.

„Es ist gut zu wissen, wo das Geld der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler hingeht”, sagt der Laufer. Sie erwarteten zu Recht, dass damit pastorale und karitative Aufgaben finanziert werden.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang