Skip to main content

Bergung dauert bis in die Nacht

Langer Stau nach schwerem LKW-Unfall auf der A5 bei Renchen

Auf der A5 zwischen Appenweier und Achern hat sich der Verkehr nach einem LKW-Unfall am Freitagnachmittag auf bis zu sieben Kilometern Länge gestaut.

Auf der A5 zwischen Appenweier und Achern hat sich der Verkehr nach einem LKW-Unfall am Freitagnachmittag auf bis zu sieben Kilometern Länge gestaut. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Der Unfall, der den Stau auslöste, ereignete sich nach Angaben der Polizei kurz vor 15.30 Uhr: Ein LKW-Fahrer war auf der Autobahn Höhe Renchen nach rechts von der Spur abgekommen und mit einem Pannen-Laster auf dem Standstreifen zusammengestoßen.

Der Fahrer des Lastwagens, der auf dem Standstreifen geparkt war, blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Unfallverursacher wurde verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Zur Schwere seiner Verletzungen konnte die Polizei am Freitagabend zunächst noch keine Angaben machen.

Laut Schätzungen der Polizei dauert die Bergung der verunfallten Lastwagen bis in die Nacht hinein. Auch die mittlere Spur wird dazu vorraussichtlicht gesperrt werden, heißt es. Der Verkehr staute sich - Stand Freitagabend - auf bis zu sieben Kilometern Länge. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mehr als 100.000 Euro.

nach oben Zurück zum Seitenanfang