Skip to main content

Wildtier in Not

Beamte retten Bambi: Rehkitz steckt im Bachlauf in Rheinau fest

Am Montag mussten zwei Rettungsaktionen gestartet werden, da jeweils ein Rehkitz im Bachlauf des Rench-Flut-Kanals hängen geblieben ist.

Rettungsaktion: Beamte stürzten sich ins kalte Nass Foto: Polizeipräsidium Offenburg

Der Ausflug eines Rehs sorgte am Montag gleich für zwei Einsätze von Feuerwehr, Polizei und aufmerksamen Zeugen. Letztere meldeten zunächst gegen 13.20 Uhr ein entkräftetes Reh im Bachlauf des Rench-Flut-Kanals oberhalb der Fallstufe in Memprechtshofen, so das Polizeipräsidium Offenburg. Da das Tier „festzustecken“ schien, starteten Wehrleute und Polizeibeamte aus Rheinau eine Rettungsaktion, die das Wildtier wieder ins Trockene beförderte.

Kurz vor 20 Uhr meldete ein weiterer Anrufer erneut ein in einer misslichen Lage befindliches Tier an selber Stelle. Nachdem der Mann zuerst selbst im flachen Wasser versuchte, Zugang zu dem Reh zu bekommen, stiegen Beamte des Polizeireviers Kehl ins kalte Nass und konnten das Waldtier aus dem Gewässer auf festen Untergrund bringen. Nach kurzer Überwachung des entkräfteten, aber augenscheinlich unverletzten Rehs, konnte die Rettungsaktion erfolgreich beendet werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang