Skip to main content

Nicht alltägliche Tierrettung

Feuerwehr rettet vermeintliche Giftschlange in Rheinau

Wegen einer Giftschlange ging bei der Feuerwehr Rheinau am Mittwochabend ein Alarm ein. Das Tier stellte sich letztendlich jedoch als harmloser als befürchtet heraus.

Zu einer nicht alltäglichen Tierrettung wurde die Freiwillige Feuerwehr Rheinau alarmiert: Eine vermeintlich giftige Schlange entpuppte sich als Ringelnatter.
Zu einer nicht alltäglichen Tierrettung wurde die Freiwillige Feuerwehr Rheinau alarmiert: Eine vermeintlich giftige Schlange entpuppte sich als Ringelnatter. Foto: Thorsten Zembruski

Zu einer nicht alltäglichen Tierrettung ist die Freiwillige Feuerwehr Rheinau am Mittwochabend gegen 19.50 Uhr alarmiert worden. Gemeldet wurde eine vermeintlich giftigen Schlange in der Freistetter Kronenstraße. Beim Eintreffen der Feuerwehr befand sich de Schlange bereits in einem verschlossenen Behälter, so dass von diesem Tier keine Gefahr mehr ausging, teilte die Feuerwehr mit.

Nach Rücksprache mit einem Reptilienbeauftragten handelte es sich bei der Schlange um eine Ringelnatter, die nach Absprache mit der Leitstelle an einem öffentlichen Gewässer wieder ausgesetzt wurde. Gegen 20.15 Uhr konnte der Einsatz der Feuerwehr beendet werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang