Skip to main content

Finanzbeamter und Kampfsportler

Wie Kickbox-Weltmeister Marco Roß aus Rheinau-Honau einen Bankräuber in die Flucht schlug

Er ist Finanzbeamter - und einer der besten Kickboxer, den Deutschland hervorgebracht hat. Ex-Weltmeister Marco Roß betreibt in Honau einen Kampfsportverein. Als Bundestrainer gibt er sein Wissen an die nächste Kämpfergeneration weiter.

Topfit: Obwohl seit über einem Jahrzehnt nicht mehr im Geschäft, trainiert Marco Roß mehrmals in der Woche. Foto: Hauke Heuer

Wenn Marco Roß in seinem Hauptberuf als Betriebsprüfer für das Finanzamt an den Türen der Unternehmen der Region klingelt, ist die Freude über den Besuch vom Fiskus manchmal größer, als sie wahrscheinlich sein sollte.

„Manchmal erkennen mich die Leute wieder. Das spricht sich halt herum. Einmal hat mir sogar ein Fan eine Autogrammkarte auf meinen Tisch gelegt“, berichtet Roß von den seltenen Momenten, in denen sich seine zwei Lebenswelten, die gegensätzlicher kaum sein könnten, überschneiden.

Der Finanzbeamte Roß ist einer der besten Kickboxer, die Deutschland je hervorgebracht hat. In den Nullerjahren hat er die Kampfsportszene dominiert wie kaum ein zweiter. Nachdem er von 2001 bis 2003 im Amateurbereich von Deutschen Meisterschaften bis hin zu internationalen Meistertiteln alles gewonnen hat, wechselte er ins Profilager.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang