Skip to main content

Unfall in Fahrgeschäft

Dreijähriges Mädchen wird in Europa-Park in Rust von Lokomotive angefahren

Eine Dreijährige hat sich bei einem Unfall im Europa-Park in Rust verletzt. Das Mädchen war offenbar im Bahnhof eines Fahrgeschäfts unvermittelt auf die Gleise gerannt.

Ein Rettungshubschrauber fliegt über den Flugplatz eines Krankenhauses.
Ein Rettungshubschrauber brachte das Kind in eine nahegelegene Klinik. Foto: Stefan Sauer/dpa/Symbolbild

Ein dreijähriges Mädchen hat sich am Samstag im Europa-Park in Rust verletzt. Wie die Offenburger Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 11.20 Uhr im Bahnhof eines Fahrgeschäftes. Ein Rettungshubschrauber brachte das Kind später in eine Klinik.

Nach bisherigen Erkenntnissen wartete die Dreijährige mit ihrer Familie im Bahnhof, um im Zug des Fahrgeschäftes mitzufahren. Aus noch unbekannten Gründen rannte das Kind unvermittelt auf die Gleise. Zu diesem Zeitpunkt fuhr gerade der Zug ein.

In der Folge touchierte das Fahrzeug das Kind an der Seite, obwohl es der Verantwortliche sofort abbremste. Wie schwer die Verletzungen des Mädchen seien, wisse die Offenburger Polizei bislang nicht.

nach oben Zurück zum Seitenanfang