Skip to main content

Flucht vor dem Krieg

Bilder zeigen nicht die ganze Brutalität: Geflüchtete Ukrainer in Sasbach sorgen sich um Verwandte

Der Draht in die Heimat soll nicht abreißen: Ukrainische Flüchtlinge in der Region verfolgen tief besorgt, was sich in ihrer Heimat abspielt. Natalia Hrushevska hat in Sasbach Aufnahme gefunden. Die Geschichte einer Hilfsaktion.

Exklusive Ostergeschichte von sp: Eine italienisch-ukrainische Familie berichtet von den vergangenen Wochen, von Fahrten an die Grenze und davon, was sie aus der Heimat hört.
Nach dem Angriff der Russen auf die Ukraine war für das Ehepaar Pietro Carraffa und Nadiia Hriazieva klar, dass sie ihre Familie nach Sasbach holen. Foto: Roland Spether

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang