Skip to main content

Neubau mit Weinbar

Alde Gott baut für 3,9 Millionen Euro in Sasbachwalden

Eine Dachterrasse, eine Probierstube, eine Genusswelt: Das soll es in Sasbachwalden ab dem Herbst 2022 geben. Nun hat die Alde Gott Winzer Schwarzwald eG mit dem Bau begonnen.

Das 3,9 Millionen Euro-Projekt des „Alde Gott“ hat begonnen. Im Herbst 2022 soll die neue Genusswelt fertig sein. Beim symbolischen Spatenstich dabei waren Vorstandsvorsitzender Hubert Vierthaler, Geschäftsführer Günter Lehmann, Vorsitzender des Aufsichtsrates Hans-Peter Huber sowie Bauleiter Adrian Schaufler (von links) Foto: Roland Spether

„Wir bauen eine Alde Gott-Genusswelt, die ganz neue Akzente setzt und die es hierzulande in dieser Form nicht gibt“, so Geschäftsführer Günter Lehmann. „Wir wollen, dass die Menschen nach Sasbachwalden kommen, etwas Außergewöhnliches erleben und unsere Weine genießen.“

Deshalb entschieden sich die Verantwortlichen und die Winzer für diesen Neubau, der vor dem mittleren der drei bestehenden Gebäude entsteht und Räumlichkeiten von einem Keller für Barrique-Fässer bis hinauf in die Genussbar mit Dachterrasse bietet.

Die Firma Schaufler Kreativer Holzbau wird über dem Keller und dem Erdgeschoss eine Aufstockung in Holzbauweise errichten, der Rahmen wird aus Schindeln in Lärchenholz gearbeitet.

Alde Gott will seinem Image mit Neubau in Sasbachwalden treu bleiben

Mit dieser Aufstockung im naturbelassenen Schwarzwälder Stil wird das bisherige Image „Alde Gott – Genuss aus dem Schwarzwald“ fortgesetzt.

„Das wird richtig gut“, schwärmte Günter Lehmann. Bereits 2016 wurden nach einem intensiven Prozess der Diskussion in einem Strategie-Kreis und nach einer Marktanalyse die damals neuen Alde Gott-Weine entlang eines Genießerwegs präsentiert.

Dazu gehörten die neuen Sortimentslinien „Einblick, Ausblick, Weitblick“ sowie ein neues Image von der Flaschenform bis zur Farbgebung.

Dieses neue Konzept wurde konsequent im Jahr 2018 mit der Neugestaltung des Verkaufsraumes im Schwarzwälder Stil fortgesetzt.

Weinkeller unter dem Neubau in Sasbachwalden geplant

Unter dem neuen Gebäude wird ein großer Weinkeller angelegt, in dem 250 Barrique-Fässer Platz finden. Das Erdgeschoss bildet das Tor zur Genusswelt.

Von hier aus gelangen die Gäste barrierefrei mit einem Fahrstuhl oder über ein Treppenhaus in die beiden oberen Etagen. Im Eingangsbereich des Erdgeschosses gibt es WC-Anlagen.

Die neue Probierstube befindet sich im ersten Obergeschoss und bietet Platz für knapp 100 Gäste, die durch die großen Fensterfront einen direkten Blick in die Reben haben.

Das hat einfach gefehlt, dass die Gäste während der Öffnungszeiten gemütlich verweilen, die Weine genießen und Kleinigkeiten zu sich nehmen können.
Günther Lehmann, Geschäftsführer Alde Gott

Auf der dritten Etage befindet sich die Weinbar mit Weinlounge und Dachterrasse für etwa 100 Personen, wobei die Gäste auf verschiedenen Ebenen sitzen können.

„Das hat einfach gefehlt, dass die Gäste während der Öffnungszeiten gemütlich verweilen, die Weine genießen und Kleinigkeiten zu sich nehmen können“, so Lehmann.

Dazu werde es ein schlüssiges gastronomisches Konzept geben, ohne die Auslastung der örtlichen Gastronomie negativ zu beeinflussen. Das Konzept wurde mit der Dehoga besprochen, die dieses auch befürwortete.

nach oben Zurück zum Seitenanfang