Skip to main content

B28 in Willstätt

29-jähriger Patient springt in Willstätt aus stehenden Rettungswagen in einen kalten Bach

Bei einem Transport in eine Klinik hat sich ein Mann aggressiv gegenüber den Rettungskräften verhalten. Daraufhin hielt der Wagen an. In der Folge sprang der Mann aus dem Fahrzeug in einen kalten Bach.

Der Rettungswagen hat an der Straße gehalten. Daraufhin sprang der Mann in einen kalten Bach. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Ein 29-jähriger Mann ist am Sonntag in einen kalten Bach in Willstätt gesprungen. Zuvor wollte ein Rettungswagen den psychisch verwirrten Mann in eine Klinik bringen. Während der Fahrt reagierte der Mann aggressiv und sprang aus dem Fahrzeug in den Bach, teilte die Polizei mit

Gegen 18.30 Uhr hielt der Rettungswagen mit dem 29-Jährigen auf der B28 kurz vor der Ausfahrt Sand an. Während des Transports verhielt dieser sich aggressiv gegenüber den Rettungskräften. Nachdem das Fahrzeug stand, sprang der Mann aus dem Krankenwagen heraus in einen kalten Bach.

Die Polizei konnte den Mann dazu bewegen aus dem kalten Wasser herauszukommen. Bis zum Eintreffen eines Notarztes konnte dieser ruhig gehalten werden. Daraufhin konnte der Transport in eine Klinik erfolgen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang