Skip to main content

Nach Klinik-Beschluss

Rastatter AfD-Stadtrat tituliert Kreisräte als „Volksverräter“

Der Rastatter Kreistag hat für den Neubau eines Zentralklinikums gestimmt. Der Beschluss passt nicht jedem. Bei Facebook schreibt ein AfD-Stadtrat sogar von „Volksverrätern“.

Nach der Abstimmung für den Neubau eines Zentralklinikums hat ein AfD-Stadtrat Mitglieder des Rastatter Kreistags heftig kritisiert. Foto: Hans-Jürgen Collet

Mit überwältigender Mehrheit haben der Gemeinderat Baden-Baden und der Rastatter Kreistag in der vergangenen Woche den Bau eines neuen Zentralklinikums für Mittelbaden beschlossen. Dieser demokratische Prozess scheint aber nicht jedem in den Kram zu passen. Der Rastatter AfD-Stadtrat Ralf Willert verunglimpft die Verantwortlichen in einem Facebook-Kommentar als „Volksverräter“.

Unter den BNN-Bericht zu dem Beschluss des Kreistags schrieb ein anderer Facebook-Nutzer die Forderung, dass bei solchen wichtigen Entscheidungen das Volk abstimmen sollte. Willert antwortete auf diesen Kommentar mit der Aussage: „Das Volk ist doch für so wichtige Entscheidungen zu doof. Deshalb werden doch die Volksvertreter gewählt. Oder sollte man besser Volksverräter sagen.“

Bei den Betroffenen sorgt dieses Vokabular für Bestürzung und auch Wut. Brigitta Lenhard, die als CDU-Fraktionsvorsitzende mit Willert im Rastatter Gemeinderat sitzt und als Kreisrätin für den Klinik-Neubau gestimmt hat, sagt: „Im ersten Moment habe ich mich unglaublich beleidigt gefühlt.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang