Skip to main content

Polizei ermittelt

Autofahrer in Rastatt streift anderen Wagen um Fahrradfahrer auszuweichen

Ein Autofahrer hat am Mittwochabend in Rastatt ein am Straßenrand geparktes Fahrzeug gestreift, als er einem Fahrradfahrer ohne Licht auswich. Das Polizeirevier Rastatt sucht nach dem Unbekannten.

Scheinbar ohne Licht fuhr der unbekannte Fahrradfahrer auf die Straße. Beim Ausweichen streifte der 64-Jährige ein geparktes Auto. (Symbolbild) Foto: Rainer Jensen dpa-avis

Am Mittwochabend hat sich in der Straße „Am Hasenwäldchen“ in Rastatt ein Verkehrsunfall ereignet. Wie die Polizei mitteilte, war ein 64 Jahre alter Mann gegen 19.40 Uhr auf der Straße unterwegs, die durch parkende Autos auf beiden Seiten der Fahrbahn stark verengt war.

Ein bislang unbekannter Fahrradfahrer kam entgegen. Um einen Zusammenstoß mit dem Zweiradfahrer, der wohl ohne Beleuchtung auf die Straße gefahren kam, zu vermeiden, wich der Autofahrer nach rechts aus, wobei er einen parkenden Audi streifte.

Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Die Beamten des Polizeireviers Rastatt haben die Ermittlungen eingeleitet und bitten nun Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen oder dem unbekannten Radfahrer geben können, sich unter der Telefonnummer, 0 72 22/76 10, zu melden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang