Skip to main content

Bürgermeisterwahl in Bischweier

Bürgermeister Robert Wein will fünfte Amtszeit: „Wenn nicht ich das mache, dann geht das den Bach runter“

Robert Wein ist schon seit 1989 Bürgermeister von Bischweier. Bei der Wahl am 25. Oktober bewirbt er sich um eine fünfte Amtszeit. Aus seiner Sicht könnte es fatale Folgen haben, würde ausgerechnet jetzt jemand anderes das Ruder übernehmen.

Fühlt sich fit für eine fünfte Amtszeit: Robert Wein fährt jeden Tag mit dem E-Bike ins Rathaus Bischweier. Foto: Hans-Jürgen Collet

Robert Wein hält sich derzeit für unverzichtbar. So offensiv drückt das der Bürgermeister von Bischweier selbst nicht aus. Aber darauf läuft die Begründung hinaus, warum der 62-Jährige bei der Wahl am 25. Oktober für eine fünfte Amtszeit antritt. Wein sieht die Gemeinde in einer ganz entscheidenden Phase auf dem Weg in die kommenden Jahrzehnte. Dabei geht es vor allem um Kronospan. Er ist davon überzeugt: „Wenn nicht ich das mache, dann geht das den Bach runter.“

Wein spürt auch nach mehr als drei Jahrzehnten an der Spitze der Gemeinde noch genügend Energie in sich, um dem Amt gerecht zu werden. Als ehemaliger Handballer ist ihm Sport immer wichtig gewesen. Das normale Fahrrad hat er mittlerweile zwar gegen ein E-Bike getauscht, mit dem ist er dafür das ganze Jahr über unterwegs. Wo es geht, drosselt er die Unterstützung des Motors. „Im Alter von 62 Jahren sind die körperlichen Voraussetzung das A und O“, sagt er.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang