Skip to main content

Unterwegs in den Wahllokalen

So laufen die Bürgermeisterwahlen in Steinmauern und Bischweier unter Corona-Bedingungen

Sowohl in Bischweier als auch in Steinmauern finden an diesem Sonntag Bürgermeisterwahlen statt. In beiden Kommunen gibt es zwei Kandidaten. Wegen der Corona-Pandemie gelten strenge Hygienemaßnahmen. Trotzdem haben bis zum Nachmittag schon jeweils rund die Hälfte der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben.

Großer Vorrat: Jeder Wähler in Bischweier bekommt seinen eigenen, desinfizierten Kugelschreiber. Foto: Holger Siebnich

So viele Kugelschreiber waren für eine Bürgermeisterwahl wohl noch nie notwendig. 300 Stück hat die Gemeinde Bischweier bestellt, damit jeder Wähler an diesem Sonntag mit einem desinfizierten Stift sein Kreuzchen machen kann.

Auch in Steinmauern liegen ganze Packungen mit Stiften bereit. Beide Kommunen suchen einen neuen Bürgermeister. Bis 13 Uhr hatten jeweils rund die Hälfte der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben – wegen Corona unter ganz besonderen Bedingungen.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang