Skip to main content

Neue Single mäßig erfolgreich

Corona bremst Rastatter Castingstar Erwin Kintop aus

Das Coronavirus bremst den Rastatter Castingstar Erwin Kintop aus. Nach seinem Erfolg bei "The Voice of Germany" wollte der 24-Jährige musikalisch durchstarten. Doch Konzerte und Autogrammstunden sind gestrichen. Und auch seine neue Single ist nur mäßig erfolgreich.

BEINAHE EIN HEIMSPIEL: Erwin Kintop beim Konzert in der Karlsruher Schwarzwaldhalle Anfang Dezember 2019. Foto: None

Konzerte? Sind verboten. Gesangsunterricht? Nicht möglich. Autogrammstunden? Fallen flach. Nach seinem Erfolg bei „The Voice of Germany“ im vergangenen November wollte Erwin Kintop musikalisch voll durchstarten. Anfang April brachte der 24-Jährige aus Rastatt seine neue Single „Nimm ab“ heraus.

Allen anderen Kandidaten der Castingshow ist er damit zuvorgekommen. „Kintop hat als Erster einen neuen Song nach der Teilnahme an The Voice of Germany 2019 veröffentlicht“, teilt seine Managerin mit. Bei der Vermarktung des Liedes macht ihm nun aber die Corona-Krise einen Strich durch die Rechnung.

Positive Rückmeldungen der Fans auf Instagram

„Definitiv legt mir Corona zu 99 Prozent Steine in den Weg“, sagt er. Die Situation insgesamt sei schwierig. „Denn mit Musik verdiene ich mein Geld – beziehungsweise gerade kein Geld.“ Den bisherigen Erfolg seines neuen Liedes bezeichnet der Voice-Vize dennoch als „ganz in Ordnung“.

Im sozialen Netzwerk Instagram bekomme er viel positive Rückmeldung. Die Klickzahlen seien „recht gut, aber nicht so hoch wie erwartet“. In den offiziellen Charts spielt der Song bislang keine Rolle.

Allein mit Instagram kann sich der Musiker jedoch kaum über Wasser halten. „Reich werde ich dadurch nicht. Meine Einnahmen habe ich hauptsächlich durch Auftritte, das ist ja gerade das Harte.“ Kintop führt den holprigen Start seiner Single darauf zurück, dass er noch kein passendes Musikvideo produziert hat.

Ein Video, das aktuell nicht möglich sei – wegen der Pandemie. „Das kannst du mit nur zwei Leuten nicht machen. Ein einziger guter Kameramann reicht dafür einfach nicht aus“, erläutert Kintop das Problem. Der Dreh mit mehreren Leuten sei „zu heikel, da drohen hohe Strafen“.

Ich frage mich oft,
wie lange ich das durchhalteErwin Kintop

Der neue Song ist eine Geschichte, Musikunterricht und Auftritte sind andere Themen. Die Bundesregierung verbietet Großveranstaltungen wie Konzerte mit vielen Besuchern bis zum 31. August. Dazu hagelt es privat Stornierungen: So seien alle Auftritte bei Hochzeiten und Gesangsunterricht für die kommenden Monate ebenfalls abgesagt.

wie lange ich das durchhalte

Inlineskaten, Kampfsport und Serien mit der Freundin

Langeweile kommt bei ihm aber nicht auf. Kintop schreibt Lieder, singt, plant seinen Musikunterricht und übt Gitarre oder Klavier. Zudem hat er das nächste Projekt bereits in der Planung. „Ich will entweder ein Album oder eine CD mit drei, vier Songs herausbringen“, sagt er. Ansonsten genieße er sein Leben. Die freie Zeit vertreibe er sich mit Inlineskaten oder Kampfsport und er „schaue Serien mit meiner Freundin“.

Wohltätigkeitssong mit Michael Patrick Kelly in Planung

Ausgerechnet die Pandemie könnte allerdings für prominenten Rückenwind sorgen. Wie der Sänger mitteilt, will Michael Patrick Kelly – Mitglied der Kelly Family – zusammen mit einigen Voice-Kandidaten einen Wohltätigkeitssong für den Kampf gegen Corona aufnehmen.

Kintop soll bei dem Projekt dabei sein, die Teilnahme habe er bereits zugesagt. Zwei Fliegen schlägt er dadurch mit einer Klappe: Er engagiert sich sozial und ganz nebenbei könne er seine „Chancen in der Musikwelt erhöhen“.

nach oben Zurück zum Seitenanfang