Skip to main content

Badespaß im eigenen Garten

Corona-Krise beschert Pool-Boom in Rastatt

Weil die Sommer immer heißer werden, träumen immer mehr Menschen vom Pool im eigenen Garten. Die Corona-Krise hat den Trend verstärkt. Das Auftragsbuch der Spezialfirma Friedrich ist bis Herbst gefüllt. Der Schwimmbadbauer kann sich vor Aufträgen kaum retten.

Gefordert wie nie: Im Corona-Jahr 2020 erfüllen die Poolbauer deutlich mehr Träume in Blau als in normalen Jahren. Die Spezialisten können sich vor Aufträgen kaum retten. Foto: Kenneth Somers

Viele Urlaubsreisen ans Meer fallen in diesem Jahr coronabedingt ins Wasser und Freibadbesuche sind nur mit starken Einschränkungen möglich. Daher „und auch weil die Sommer immer heißer werden“, haben sich nicht wenige Menschen ein Stück Urlaub in den heimischen Garten geholt und einen Pool angeschafft, sofern das überhaupt noch möglich war.

Vom Trend zum „Badespaß daheim“ profitieren Unternehmer wie Frank Friedrich. „Seit 33 Jahren übe ich jetzt diesen Beruf aus und habe in dieser Zeit so um die 1.000 Pools gebaut. Aber so etwas habe ich noch nicht erlebt. Die Corona-Krise hat uns einen gewaltigen Boom beschert“, berichtet der Schwimmbad- und Wellnessanlagenbauer mit Geschäften in Rastatt und Baden-Baden.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang