Skip to main content

Gebrauchsmuster vom Patentamt

Erfinder Branislav Zivkovic aus Rastatt: Mit Muskelkraft Strom erzeugen

Ein mit Muskelkraft betriebenes Orbitalrad, das zur Stromerzeugung genutzt werden kann: Branislav Zivkovic hat es entwickelt. Die Konstruktion steht in seiner heimischen Garage in Rastatt.

Mehr als nur ein Fitnessgerät: Branislaw Zivkovic will mit seiner selbst entwickelten Konstruktion einen Beitrag zur Stromerzeugung liefern. Foto: Stefan Maue

Nein, in seiner Garage steht kein Auto. Im hinteren Teil befindet sich dafür eine kleine Werkstatt. Im vorderen Teil prägt eine stählerne Maschine die Szenerie. Zu sehen sind Pedale, Sattel und Teile eines Lenkers – Ähnlichkeiten zu einem Fahrrad erscheinen offenkundig.

Aber: Die Konstruktion von Branislaw Zivkovic ist gleichsam eine Kombination aus einem Ergometer und einem Orbitalrad. Dies ist ein Rad, das nicht durch eine in der Mitte gelagerte Nabe, sondern am Umkreis des Rades gehalten wird.

Auf dem Speicher seines Hauses ist der erste hölzerne Prototyp entstanden, ehe das modernere Exemplar in der Garage nach jahrelanger akribischer Vorarbeit mit detaillierten Plänen aus Aluminium gefräst wurde. Wenn Zivkovic in die Pedale tritt oder mit den Händen kurbelt, erscheint der Zweck eines Fitnessgerätes schon ziemlich erfüllt.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang