Skip to main content

Beliebtes und Bewährtes

Glanzpunkt im Juni: Rastatter Veranstaltungskalender 2020 hat viel zu bieten

Nach dem Dreikönigstag erwacht in Rastatt wieder das gesellschaftliche Leben. Mit dem Neujahrsempfang am Freitag um 19 Uhr in der Badner Halle steht gleich ein erster Höhepunkt im Terminkalender. Doch auch in den kommenden Monaten können sich die Rastatter auf mehrere hochkarätige Veranstaltungen freuen – mit einem besonderen Glanzpunkt im Juni.

Magische Momente gab es beim tête-à-tête wie beim Auftritt von "Siegfried & Joy". Foto: Collet

Vom 9. bis zum 14. Juni verwandelt sich Rastatt wie alle zwei Jahre wieder in eine große Bühne: Zu Deutschlands größtem Straßentheaterfestival Tête-à-Tête kommen Künstler und Artisten aus ganz Europa in die Barockstadt und zeigen Tanz, Performance und Artistik auf den Straßen, den öffentlichen Plätzen und in den Parks. Stadtsprecherin Heike Dießelberg spricht von einem „herausragenden Höhepunkt“ im Kalender.

Ansonsten bezeichnet sie die Termine im Jahr 2020 als eine Mischung aus beliebten und bewährten Veranstaltungen. So wird vom 15. bis zum 17. Mai erneut die Street-Food-Tour einen Stopp am Residenzschloss einlegen. Vom 23. bis zum 25. Juli verwandelt sich der Ehrenhof außerdem wieder in eine große Open-Air-Konzertarena.

Pop- und Schlagerfans kommen auf ihre Kosten

Den Auftakt macht am Donnerstag Alvaro Soler , der im Rahmen seiner European Summer Tour in Rastatt gastiert. Der deutsch-spanische Popsänger feierte unter anderem mit seinen Hits „El Mismo sol“ und „Sofia“ Charterfolge in mehreren europäischen Ländern. Fernsehzuschauern könnte er außerdem über das Vox-Format „Sing meinen Song“ bekannt sein.

Am Tag darauf können Schlagerfans ihre bunten Hemden und Plastiksonnenblumen aus dem Keller holen. „Über den Wolken 2.0“ lautet das diesjährige Credo von Dieter Thomas Kuhn, der im Ehrenhof schon mehrmals von mexikanischen Fiestas, sieben Brücken und 99 Luftballons gesungen hat.

Höhepunkt des Schloss-Open-Airs dürfte der Auftritt von The Bosshoss am Samstag, 25. Juli werden. Die siebenköpfige Band aus Berlin existiert bereits seit 2004. Dem ganz großen Publikum sind die Frontmänner Alec Völkel und Sascha Vollmer seit 2011 bekannt. Damals nahmen sie erstmals auf den Jurysesseln der Castingshow „The Voice of Germany“ Platz. Drei Staffeln lang urteilten sie über Gesangstalente. In dieser Zeit veröffentlichten The Bosshoss mit „Don’t Gimme That“ auch ihren bislang kommerziell erfolgreichsten Song.

Elektrofestival vor barocker Kulisse

Wem solche Klänge zu gitarrenlastig sind, der kann sich 2020 auch wieder auf elektronische Musik freuen. Nach dem Gastspiel von Sven Väth im August vergangenen Jahres am Schloss wird laut Dießelberg auch in diesem Sommer ein Elektrofestival vor barocker Kulisse steigen. Details sind allerdings noch offen.

Auf der anderen Seite im Schlossgarten gibt es am 28. und 29. August ebenfalls elektronische Musik auf die Ohren – im Zusammenspiel mit feinen Tröpfchen für den Gaumen. „Melodic Wine“ lautet der Titel der Veranstaltung, zu der zehn Winzer, acht DJs und zwei Live-Acts erwartet werden. Die Veranstalter versprechen „ein kleines, aber feines Weinfest, gepaart mit House, Ambient, Techno und elektronischer Musik“.

Die kulinarischen Genüsse stehen auch im September im Fokus, wenn nach einem Jahr Pause wieder der Hamburger Fischmarkt Station in der Rastatter Innenstadt macht. Wie immer können sich die Besucher nicht nur auf Fisch und Krabben in großen Mengen, sondern auch auf die großen Schnauzen der Marktschreier aus dem hohen Norden freuen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang