Skip to main content

Verursacher geflüchtet

Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall in Rastatter Parkhaus

Ein bislang Unbekannter hat am Mittwoch in Rastatt einen hohen Sachschaden angerichtet, als er beim Ausparken in einem Parkhaus gegen ein anderes Auto fuhr. Anschließend entfernte sich der Verursacher vom Unfallort.

Einen Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro hat ein Autofahrer in einem Rastatter Parkhaus angerichtet. Durch den Aufprall stieß der Wagen mit dem Heck gegen die Rohrbegrenzung einer Luftleitung. (Symbolbild) Foto: Bernd Kamleitner

Ein Unfall in einem Parkhaus in der Bahnhofstraße in Rastatt hat am Mittwoch in der Zeit zwischen 10 Uhr und 10.40 Uhr zu etwa 10.000 Euro Sachschaden geführt.

Nach ersten Erkenntnissen kollidierte ein noch unbekannter Autofahrer beim Rückwärtsausparkten mit der vorderen Stoßstange eines ordnungsgemäß geparkten Autos, so die Polizei in ihrer Mitteilung.

Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug nach hinten geschoben und prallte mit dem hinteren linken Eck auf die Rohrbegrenzung einer Luftleitung.

Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Beamten des Polizeireviers Rastatt haben die Ermittlungen aufgenommen und nehmen Hinweise unter der Telefonnummer 0 72 22/76 10 entgegen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang